Ryzen Threadripper 7000 Storm Peak CPU-Oberflächen mit 64 Zen 4-Kernen

[ad_1]

Während AMD die Ryzen 7000 „Raphael“-Prozessoren mit bis zu 16 Kernen auf Basis der Zen 4-Mikroarchitektur auf den Markt bringt, testet das Unternehmen selbst bereits seine „Storm Peak“-CPUs der nächsten Generation der Ryzen Threadripper 7000-Serie mit erhöhter Kernanzahl und anderen Vorteile, die High-End-Desktops und -Workstations in der Regel bieten.

AMD (und einige seiner engen Partner) neigen dazu, die EPYC- und Ryzen-Threadripper-Prozessoren des Unternehmens auf verteilten Rechenlasten zu testen, da sie die Vorteile einer hohen Anzahl von Kernen nutzen. Allerdings hat diesmal jemand ein Engineering-Sample von AMDs noch nicht angekündigter CPU mit 64 Kernen und simultaner Multithreading-Unterstützung getestet [email protected] (öffnet in neuem Tab)wie aufgedeckt von Banklecks (öffnet in neuem Tab).

Die CPU trägt das „AuthenticAMD AMD Eng Sample: 100-000000454-20_Y [Family 25 Model 24 Stepping 1]“ Kennung, die keinem bekannten AMD-Prozessor entspricht. Da es mittlerweile nicht mehr so ​​viele neue 64-Kern-CPUs von AMD gibt, kann man davon ausgehen, dass wir es mit dem Codenamen Storm Peak-Prozessor zu tun haben.

AMDs Prozessoren der Ryzen Threadripper 5000WX-Serie für Workstations (die heutzutage die besten CPUs für Workstations sind) kamen viel später als erwartet auf den Markt, vielleicht weil das Unternehmen diese CPUs von extremen Desktops für Enthusiasten auf einen lukrativeren Workstation-Markt umpositioniert hat, oder vielleicht, weil sein Erzrivale Intel keinen anständigen Rivalen für AMDs CPUs der Ryzen Threadripper 3000- und 3000WX-Serie hatte.

Dennoch sieht es so aus, als würde AMD mit Zen 4-basierten Prozessoren der Ryzen Threadripper 7000-Serie etwas schneller sein. Laut der Roadmap von AMD plant das Unternehmen, diese CPUs in der ersten Hälfte des Jahres 2023 auf den Markt zu bringen.

Zusätzlich zum Ryzen Threadripper der nächsten Generation testet jemand AMDs APU der nächsten Generation mit dem Codenamen Phoenix Point APU Accelerated Processing Units für Mainstream-Laptops und -Desktops [email protected] (öffnet in neuem Tab).

Leider verraten weder [email protected] noch [email protected] anständige Leistungszahlen für CPUs, sodass wir nur vermuten können, wie schnell die kommenden Prozessoren von AMD sind. Inzwischen ist es wichtig, dass sie bereits in Silizium existieren und außerhalb des Labors getestet werden.



[ad_2]

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: