Riesen-Bärenklau gegen Queen Anne’s Lace


Da sie beiderartig weiß blühende, gekappte Mitglieder jener Karottenfamilie sind, kann es schwierig sein, den Riesen-Bärenklau und die Spitzen von Queen Anne hinauf den ersten Blick voneinander zu unterscheiden. Gewiss dasjenige ist kein Fehler, den Sie zeugen wollen, und Sie werden es mit ziemlicher Sicherheit nicht zweimal zeugen, wenn Sie dasjenige In Flammen stehen vom Saft des Riesenbärenklaus erleben. Lassen Sie uns demgemäß die Unterschiede zwischen Queen Annes Spitze und Riesenbärenklau untersuchen.

Riesenbärenklau vs. Queen Anne’s Lace: Welches ist jener Unterschied?

Jener Hauptunterschied zwischen Queen-Anne-Spitze und Riesenbärenklau besteht darin, wie sie aussehen. Obwohl sie hinauf den ersten Blick verwandt aussehen mögen, mit schönen Blütenkappen hinauf langen Stielen, nach sich ziehen sie ein paar bemerkenswerte Unterschiede, die Sie im Pupille behalten sollten.

Riesenbärenklau vs. Queen Anne’s Lace: Figur

Wie sieht Riesenbärenklau aus?

Zu wissen, wie Riesenbärenklau aussieht, ist eine Lektion z. Hd. Überlebenskünstler. Jene Pflanze ist massiv und hoch aufragend, welches ihr den „riesigen“ Teil ihres Namens verdankt. Sie hat zusammenführen großen, glatten Stängel, jener überall mit rötlich-violetten Flecken versehen ist, und ist mit groben weißen Haaren trüb. Die Spitze jener Kappe jener Blüten des Riesenbärenklaus ist weiß und enthält keine dunkle Stelle, wie sie normalerweise nebst Queen-Anne-Spitzen vorhanden ist.

Riesen-Bärenklau wird im Allgemeinen im Vergleich zu Queen Annes Spitze massiv sein. Eine Riesen-Bärenklau-Blütenkappe kann zusammenführen Sehne durch den Kreismittelpunkt von 2,5 Käsemauke gelingen. Die Größe dieser großen Dolden ist unverkennbar und sogar die Blätter jener Pflanze lassen keine Wünsche ungeschützt. Die Blätter einer Riesen-Bärenklau-Pflanze sind weit – manchmal 1,50 m breit – und nach sich ziehen Haare hinauf jener Unterseite. Gewiss berühren Sie sie nicht, wenn Sie nachdem den Haaren suchen. Schauen Sie stattdessen mit Ihren Augen hin, denn jener Saft jener Riesenbärenklau-Pflanze ist niederträchtig giftig und wird Ihnen irgendetwas davon spendieren sinister Kontaktdermatitis.

Riesenbärenklau auf dem Gebiet mit großer Blütenkappe.
Riesen-Bärenklau wird im Allgemeinen im Vergleich zu Queen Annes Spitze mit einer Blütenkappe, die zusammenführen Sehne durch den Kreismittelpunkt von 2,5 Käsemauke gelingen kann, massiv sein.

©iStock.com/Mieszko9

Wie sieht die Spitze von Queen Anne aus?

Die Spitze von Queen Anne ist viel dicker Teppich und zierlicher qua jener Riesenbärenklau. Die Blütenkappen einer Spitzenpflanze von Queen Anne gelingen normalerweise nur zusammenführen Sehne durch den Kreismittelpunkt von etwa fünf Zoll. Darum selbige Pflanze ist viel dicker Teppich qua jener Riesenbärenklau, und dasjenige ist wahrscheinlich dasjenige erste, welches Ihnen an ihm bemerkt werden wird. Wenn die Pflanze aussieht wie die Spitze von Queen Anne, daher größer ist qua Sie, will sie Ihnen wehtun. Berühren Sie es nicht.

Außerdem weist die Spitze von Queen Anne zusammenführen dunkleren Mal hinauf jener Kappe hinauf. Die Hochblüte oder Blüten an jener Spitze jener Blütenkappe sind violett oder rosig und viel blutiger Stuhlgang qua die umgebenden Blüten. Die Blütenkappen des Riesenbärenklau sind durchgehend weiß.

Spitzenblumen der Königin Anne im Feld
Die Blütenkappen einer Spitzenpflanze von Queen Anne gelingen normalerweise nur zusammenführen Sehne durch den Kreismittelpunkt von etwa fünf Zoll.

©Doikanoy/Shutterstock.com

Riesenbärenklau vs. Queen Anne’s Lace: Wachstumszonen

Wo wächst Riesenbärenklau?

Jener Riesen-Bärenklau ist, um es milde auszudrücken, biologisch ein kolossales Problem. Riesen-Bärenklau ist merkwürdig invasiv, brütet wie jener Blitz und ist praktisch unmöglich loszuwerden, wenn er zu wachsen beginnt. Jene Schädlingspflanze ist am häufigsten in Zone 3 jener Vereinigten Staaten und Kanada. Trotzdem kann es wirklich so gut wie überall wachsen, wo es irgendetwas Sonne, Regen und Schutzerde bekommt.

Jener Riesen-Bärenklau wird andere Pflanzen, die in dem Gebiet wachsen, dasjenige er qua sein neues Zuhause beansprucht, austreiben und töten. Von dort empfehlen viele lokale Regierungen, ihnen Sichtungen von Riesenbärenklau zu melden, damit Fachleute mit dem Befall fertig werden können.

Früher kauften die Südkanadier Samen des Riesen-Bärenklau, um zu versuchen, die gewaltigsten Pflanzen zu züchten. Dies führte jedoch zu einem massiven Befall mit Riesenbärenklau in Zone 3. Die Auswirkungen dieser Turnier sind noch heute oft zu spüren.

Wo wächst die Spitze von Queen Anne?

Die Spitze von Queen Anne ist in den meisten Teilen jener nördlichen Hemisphäre zu finden. Die Pflanze stammt jedoch aus Afghanistan, welches sie zu einer merkwürdig robusten und trockenheitsresistenten Pflanze macht. Infolgedessen wurde die Spitze von Queen Anne triumphierend in den größten Teil jener nördlichen Hemisphäre importiert.

Queen Anne’s Lace vorzugsweise trockene Felder, Straßengräben und offene Flächen, um zu wachsen und sich zu vermehren. Jeder Ort, jener trocken ist und viel Sonne bekommt, ist ein ausgezeichneter Ort, um Queen Anne’s Lace zu pflanzen und zu züchten, wenn Sie ihn Ihrem Grünanlage hinzufügen möchten.

Riesen-Bärenklau-Pflanze mit violetten Flecken am Stiel
Jener Riesen-Bärenklau hat zusammenführen großen, glatten Stiel, jener überall mit rötlich-violetten Flecken bedeckt ist und mit groben weißen Haaren trüb ist.

©iStock.com/SailsKool

Riesenbärenklau vs. Queen Anne’s Lace: Vorsichtsmaßnahmen

Welches soll ich tun, wenn ich Riesenbärenklau in meinem Grünanlage sehe?

Wenn Sie denken, dass Sie Riesenbärenklau in Ihrem Grünanlage gefunden nach sich ziehen, gibt es Möglichkeiten, die Pflanze selbst in Schachspiel zu halten. Trotzdem ist es besser, zusammenführen professionellen Gartenbaubetrieb mit jener richtigen Schutzausrüstung z. Hd. den Umgang mit jener Pflanze anzurufen. Sie sehen, dasjenige Berühren jener Pflanze selbst wird normalerweise keine Reaktion hervorrufen, daher wenn Sie die Schwingkörper entkräften und den Saft berühren, sind Sie in einer Welt voller Wehtun.

Gärtnereien empfehlen, die Blüten des Riesenbärenklau abzuschneiden und wegzuwerfen, ohne den Saft zu berühren. Außerdem wird empfohlen, dass Sie Ihre Gartengeräte nachdem dem Schneiden jener Blumen gründlich reinigen, da sie notfalls während jener Arbeit mit dem Pflanzensaft in Kontakt gekommen sind.

Riesen-Bärenklau-Pflanzen florieren, im Vorhinein sie Samen produzieren können, und dasjenige Zurechtschneiden jener Blüten verhindert, dass sie säen. Da jener Riesenbärenklau eine zweijährige Pflanze ist, wird er schließlich Extinktion, wenn Sie dies weiterhin tun. Dies kann jedoch riskant sein, da Sie im Zuge dessen Gefahr laufen, mit den Samen in Kontakt zu kommen.

Wir zu tun sein Sie jedoch warnen, niemals zu versuchen, die Pflanze selbst zu entwurzeln. Wenn Sie vorhaben, den Bärenklau im Alleingang zu erläutern, zu tun sein Sie Ihre Wechselbeziehung mit jener Pflanze darauf knapp halten, die Blüten abzuschneiden. Jener Versuch, den Rest jener Pflanze zu entwurzeln oder abzuhacken, bringt Sie in die Explosionszone z. Hd. den Saft. Außerdem nach sich ziehen Sie sehr wahrscheinlich nicht die notwendige Schutzausrüstung, um sich davor zu schützen. Überlassen Sie dasjenige demgemäß nachdem Möglichkeit den Profis.

Erfunden, Sie möchten den Bärenklau so schnell wie möglich aus Ihrem Grünanlage explantieren. In diesem Kernpunkt können Sie sich an ein professionelles Gartenbauunternehmen wenden, dasjenige die Pflanze entwurzelt und leer Samen vernichtet, die es findet. Jene Methode ist jener schnellste Weg, um den Riesenbärenklau loszuwerden, daher wenn Sie nachdem einem günstigeren Plan suchen, schneiden Sie problemlos die Blumen weg und werfen Sie sie weg. Die Pflanze stirbt von selbst ab, da sie sich nicht mehr selbst vermehren kann.

Welches soll ich tun, wenn ich die Spitze von Queen Anne in meinem Grünanlage sehe?

Sie zu tun sein nichts tun, wenn Sie die Spitze von Queen Anne in Ihrem Grünanlage sehen. Jene Pflanzen sind relativ harmlos und stellen keine Gefahr z. Hd. Sie oder den Rest Ihres Gartens dar. Wenn Sie sie nicht verteilen möchten, können Sie sie entwurzeln. Sowohl dasjenige Ziehen von Hand qua sogar dasjenige Mähen jener Pflanze, im Vorhinein sie Samen zusammentragen kann, sind wirksame Methoden, um die Spitze von Queen Anne in Schachspiel zu halten.

Blumenmütze aus Spitze von Queen Anne
Während viele die Spitze von Queen Anne z. Hd. ein Wildpflanze halten, stellt sie keine Gefahr z. Hd. Sie oder den Rest Ihres Gartens dar.

©Salzlake Erie Gal/Shutterstock.com

Abschließende Gedanken

Die Spitze von Queen Anne und jener Riesenbärenklau könnten in ihren frühen Stadien verwandt aussehen. Während sind sie aufgrund des massiven Größenunterschieds schwergewichtig miteinander zu verwechseln, wenn die Pflanzen vollwertig begründet sind. Glücklicherweise können Sie schon Tagesanbruch den Unterschied zwischen den beiden Pflanzen wiedererkennen, während Sie sich die Farbton jener Stängel und die Spitzen jener Blütenkappen ansehen. Erfunden, Sie nötig haben Hilfe nebst jener Bekämpfung des Unkrauts in Ihrem Grünanlage. In diesem Kernpunkt empfehlen wir, professionelle Gärtner einzustellen, insbesondere wenn Sie Vertrauen schenken, dass Sie Riesenbärenklau in Ihrem Grünanlage nach sich ziehen. Professionelle Gärtner nach sich ziehen eine unverzichtbare Schutzausrüstung, um sich vor gefährlichen Pflanzen wie dem Riesenbärenklau zu schützen.

Denn nächstes

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: