Musik und Kino vermischen sich am Donnerstag zur Fête de la Fédération Wallonie-Bruxelles ZEIT ONLINE


Wollen Sie „Es ist in Ihrer Nähe passiert“, die Mockumentary, die 30 Jahre nach ihrer Veröffentlichung die Karriere von Benoît Poelvoorde ins Rollen brachte, sehen oder zu den Melodien von Charles und Stephan Eicher vibrieren? Die Wallonie-Brüssel-Föderation legt zu ihrer Feier ein großes Programm auf und organisiert von Donnerstag bis zum 30. September zahlreiche kostenlose Veranstaltungen in Brüssel und im Süden des Landes.

Das traditionelle Konzert auf der Grand-Place bringt am Freitag ab 19:30 Uhr viele französischsprachige Künstler zusammen. Das Publikum, das sich auf dem Kopfsteinpflaster von Brüssel versammelt, kann somit die verwässerten Rap-Refrains von BigFlo & Oli singen und die melancholischen Worte des Sängers der französischen Varietät Benjamin Biolay singen. Im Herzen der Hauptstadt wird die Bühne auch Lous and the Yakuza, Christophe Willem, Zap Mama, Pierre de Maere, Stephan Eicher, Charles, Suzane, Sofiane Pamart, Ycare, Mentissa, RORI und sogar ML begrüßen. In der Musikabteilung finden wir wieder insbesondere die junge Sängerin Rori, die am Dienstag im Rideau Rouge in Lasne auftreten wird, während die poetische und engagierte Show „Nina New Dawn“, um die Sängerin Nina Simone, aufnehmen wird Wohnsitz am Samstag in Lüttich. . Der Indie-Rock der Gruppe Constantine wird das Entrepôt in Arlon zu Beginn des Wochenendes einhüllen, gefolgt vom ätherischen oder energischeren Sound von Eosine und dem afrokubanischen Groove von Gros Coeur.

Was die Dunkelkammern und den Film betrifft, werden in mehreren wallonischen und Brüsseler Kinos Kultfilme oder weniger bekannte Filme gezeigt. „Es ist in deiner Nähe passiert“ wird von Jupille nach Hoton, über Rixensart, Tamines oder Gedinne ausgestrahlt. „Fils de Plouc“ wird im Zentrum von Brüssel und im Imagix in Tournai gespielt. Diese Feierlichkeiten feiern jedes Jahr die Existenz des 1970 gegründeten Verbandes, der 1971 durch die Gründung des Kulturrates der Französischen Gemeinschaft (aktuelles Parlament der FWB) bestätigt wurde. Sie finden in der Woche vom 27. September in Anlehnung an die Exerzitien statt in der Nacht vom 26. auf den 27. September 1830 niederländische Truppen, die vier Tage zuvor in Brüssel einmarschiert waren. Das gesamte Programm ist auf der Website lafete.cfwb.be (Belga / Belga) verfügbar.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: