Löwenräuber: Was frisst Löwen?


Der Löwe ist eine große, furchterregende Katze der Gattung Panthera, die typisch für Afrika und Indien ist. Es hat einen muskulösen Körper mit tiefem Brustkorb, einen kurzen runden Kopf, runde Ohren und ein haariges Büschel am Ende seines Schwanzes. Löwen sind eine soziale Spezies, die ein Rudel bilden, und faszinierenderweise sind sie nachts am aktivsten und leben in verschiedenen natürlichen Umgebungen. Obwohl sie bequem in verschiedenen Lebensräumen leben, entscheiden sie sich die meiste Zeit für Grasland, Savanne, dichte Sträucher und offene Wälder.

Es ist fair, wenn wir sagen, dass der Körperbau des Löwen für viele sowohl Stärke als auch Mut symbolisiert, also qualifiziert ihn standardmäßig kein anderer Ausdruck besser als „der König des Dschungels“. Die Macht, Furchtlosigkeit und Wildheit des Löwen sind unübertroffen im Vergleich zu anderen Tieren im Dschungel, und er ist eine beängstigende lebende Bedrohung für Menschen und kleinere Tiere. Obwohl er das dominanteste Raubtier in der Wildnis ist, ist es überraschend zu wissen, dass einige Tiere Löwen fressen.

Was frisst Löwen?

Wie lange leben löwen
Hyänen, Krokodile und Leoparden fressen Löwenbabys.

BildnachweisStephanie Periquet/Shutterstock.com

Menschen, Hyänen, Krokodile, Leoparden und Wildhunde jagen und fressen Löwenbabys. Unglücklicherweise für diese wilden Katzen hat der afrikanische Lebensraum, den sie zu ihrem Zuhause gemacht haben, eine Vielzahl gefährlicher Kreaturen auf ihrem Weg hervorgebracht. Einige ihrer Raubtiere sind oft bereit, gegen sie vorzugehen, entweder zur Selbstverteidigung oder indem sie ihre Territorien markieren. Siehe unten die Liste der Tiere, die Löwen töten:

Weitere großartige Inhalte:

Vorherige Nächste

So überraschend es scheint, kein Tier jagt und frisst erfolgreich Löwen, außer ihren Jungen. Sie sind schließlich der König des Dschungels! Bei den ständigen Kämpfen zwischen Löwen und anderen Raubtieren geht es hauptsächlich ums Überleben. Mit anderen Worten, Nahrung und Reviermarkierungen sind im Wesentlichen die Hauptgründe für den wilden Konflikt dieser Tiere. Dieser turbulente Konflikt macht diese Raubtiere jedoch nicht unbesiegbar für Löwen; Sie gehen nur ihren Jungen hinterher.

Löwen-Raubtiere: Hyänen

Hyänenzähne - Hyäne
Hyänen jagen Löwenbabys und sind dafür bekannt, tote Löwen zu fressen.

BildnachweisiStock.com/dlrz4114

Hyänen sind die häufigsten Großraubtiere in Afrika. Sie kommen in gefleckten und nicht gefleckten Farbtönen und sind oft Aasfresser. Sie haben relativ kurze Oberkörper mit einem ziemlich großen Körperbau, einem niedrigen Rücken und einem diagonalen Rücken.

Hyänen sind einer der schlimmsten Feinde der Löwen. Obwohl Hyänen tote Löwen fressen, jagen sie oft Löwenbabys, da erwachsene Löwen für sie schwieriger zu töten sind.

Tatsächlich braucht es ungefähr zehn Hyänen, um eine Löwin bequem zu besiegen, und die Zahl verdoppelt sich bei einem männlichen Löwen.

Löwen-Raubtiere: Büffel

Aggressives Tier: Afrikanischer Büffel
Es wurde festgestellt, dass Büffel Löwen töten.

Bildnachweisnelik/Shutterstock.com

Büffel sind große Tiere, und es wurde aufgezeichnet, dass sie mehrere ihrer Opfer zertrampeln und töten. Afrikanische Büffel gelten als die gefährlichsten unter anderen Arten auf dem afrikanischen Kontinent. Sie verteidigen sich oft und töten Löwen und andere Tiere, die eine Bedrohung darstellen.

Die Stärke des Büffels ist so groß, dass die Wahrscheinlichkeit, einen Eins-gegen-Eins-Kampf mit einem erwachsenen Löwen zu gewinnen, zu 100 % sicher ist. Grund dafür sind die Gewichtsunterschiede bei beiden Tieren. Ein durchschnittlicher erwachsener Löwe wiegt 400-500 Pfund, während ein durchschnittlicher Büffel 1800-2500 Pfund wiegt. Obwohl ein Löwe einen erwachsenen Büffel überwinden kann, indem er fest in die Kehle / Luftröhre beißt, kann er dies nur erreichen, indem er ihn zu Boden stößt. Das gewaltige Gewicht des Büffels ist so groß, dass es nur der Stolz des Löwen braucht, um ihn zu überwältigen. Trotzdem kann der Büffel inmitten mehrerer Löwen noch entkommen.

Raubtiere der Löwen: Leoparden

Stärkste Katzen - Leopard
Der Leopard ist eine der stärksten Wildkatzen in Bezug auf die Kletterfähigkeit.

BildnachweisMichael Wick/Shutterstock.com

Leoparden sind Einzelgänger. Interessanterweise sind sie keine wählerischen Esser, sondern Raubtiere aus dem Hinterhalt. Leoparden sind die kleinsten, heimlichen Raubtiere. Sie sind herausragende Kletterkatzen im Vergleich zu anderen großen Dschungelkatzen. Sie sind ruhige, opportunistische Jäger, die nur andere Tiere jagen und töten, um zu überleben. Wenn sie jagen, tun sie das heimlich. Leoparden sind hervorragend getarnte Jäger, die sich bis auf wenige Meter an ungeschützte Beute heranschleichen und mit starken Kiefermuskeln tödliche Griffe bieten. Leoparden jagen nicht ohne weiteres Löwen, aber sie können in extremen Situationen auf ein Junges losgehen.

Löwen-Raubtiere: Krokodile

Tiere mit dem härtesten Hautkrokodil
Unter Wasser sind Löwen Krokodilen nicht gewachsen.

Krokodile sind riesige aquatische Reptilien aus dem Hinterhalt in Afrika, Asien, den Vereinigten Staaten und Australien. Ihre erfolgreichsten Angriffe auf Löwen finden unter Wasser statt, wo Krokodile sie sehr schnell steuern können. Krokodile sind starke Schwimmer, und ein einziger Biss aus dem mächtigen Kiefer eines Krokodils kann einen ahnungslosen Löwen unter Wasser ziehen. Sie tauchen ihre Beute überraschend unter und töten sie, bis sie ertrinken. Ein schneller Weg, um ihre Löwenbeute zu bekommen, ist in der Kühle des Abends, wenn die Löwen erschöpft sind und bereit sind, eine Runde aus dem seichten Wasser zu drehen. Das Krokodil beobachtet aufmerksam und wartet auf den richtigen Zeitpunkt, um einen Angriff zu starten. Nachdem es die Beute gefangen hat, zieht es das Opfer in die Tiefsee, ertränkt das Tier und beendet die Arbeit. Obwohl alle Tiere schwimmen können (einschließlich Löwen), sind Löwen den Krokodilen unter Wasser nicht gewachsen.

Löwen-Raubtiere: Nashorn

Nashörner sind uralte Tiere mit massiven Körperstrukturen und faszinierenderweise eine potenzielle Bedrohung für Löwen. Es ist bekannt, dass Löwen Jagd auf Spitzmaulnashörner machen, aber Versuche, ausgewachsene Nashörner zu fangen, sind selten, es sei denn mit Teamwork des Löwenrudels.

Löwen-Raubtiere: Stachelschwein

Stachelschweine mögen harmlos erscheinen, aber historisch gesehen töten sie Löwen, Leoparden und Hyänen. Sie töten ihre Beute erfolgreich, wenn Stacheln das Herz oder die Hauptarterien durchdringen. Diese charakteristischen Stacheln werden als Abwehrmechanismus freigesetzt, um bei Raubtieren böse Wunden und letztendlich tödliche Infektionen zu verursachen.

Löwen-Raubtiere: Nilpferd

Das Nilpferd kann mit seinem kolossalen Gewicht, seinem großen Maul, seinen starken Kiefern und seinen robusten Eckzähnen gefährlich sein. Es hat den muskulösesten Kiefer aller Pflanzenfresser und kann sein Maul um 180 Grad öffnen. Flusspferde können sehr aggressiv sein, wenn sie sich gegen Raubtiere verteidigen. Sie können jedoch eher Beute von Löwen als Raubtiere werden, wenn sie von einer Gruppe von Löwen angegriffen werden.

Löwen-Raubtiere: Menschen

Obwohl das Töten und Essen von Löwen in den Vereinigten Staaten kein Verbrechen ist, hat nur ein bestimmter Prozentsatz der Menschen sie erfolgreich gegessen. Es ist bekannt, dass die Jagd auf Löwen eine mühsame Aufgabe sein kann, da die meisten von ihnen für Zoohaltungen und Spiele erworben werden. Trotzdem essen bestimmte Menschen Löwen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: