Kritik am TERIM-Dokumentarfilm von Netflix, der hinter den Erwartungen zurückbleibt


In Folge 131 von Sokrates fc listete Ilhan Ozgen seine eigenen Bewertungskriterien auf, während er über die Dokumentation von Luis Figo sprach:

– Haben die Helden des Events genug geredet oder nicht?
– Gab es Widersprüche, die den Helden stören würden? (Beispiele für die Worte des Präsidenten von Barcelona über Figo, „verräterischer Verräter“)
– Wie ist die Handlung?
– könnte er diese Zeit beleuchten, nicht nur ein Ereignis?

Also näherte ich mich der Fatih-Term-Dokumentation von Netflix objektiv mit den von Ilhan Ozgen genannten Kriterien, und das Ergebnis war genau das, was ich erwartet hatte.

– wenn ich es interpretieren werde, indem ich mein erstes Kriterium nehme; Mit Ausnahme des Begriffs Fatih und seines Gefolges ist zu sehen, dass die Ansichten der Helden der Ereignisse fast nie enthalten sind. Ich wünschte zum Beispiel, wir hätten uns die Ereignisse der Verwaltungen während der Zeit der Abreise aus Galatasaray anhören können. Oder wenn die Ansichten von Spielern wie Inzaghi, Shevchenko, Pirlo in die Mailänder Zeit aufgenommen wurden. Es ist nie passiert, selbst wenn Unal Aysal gesprochen hätte, hätten wir gewusst, warum Fatih Terim aus dem Fernsehen von seiner Trennung erfahren hat. aber wir haben keinen von ihnen gesehen. Die Leute um Fatih Terim hatten ohnehin nur Meinungen, die nicht über das hinausgingen, was er in Dutzenden von Interviews gesagt hat. Daher scheiterte der Dokumentarfilm an diesem Kriterium.

– Beim zweiten Kriterium glaube ich nicht, dass auch nur eine einzige Person dachte, dass die Ereignisse/Situationen, die Fatih Terim stören würden, in der Dokumentation vorkommen würden. Sehen Sie, ich sage nicht, dass sie gehen und mit dem Kebab-Hersteller sprechen sollen, oder ich weiß nicht, jemand sollte herauskommen und den Lehrer mit harten Worten schlagen wie in der Dokumentation Figo. Gab es nicht nur einen, der gegen den Fatih-Begriff Legende eine Antithese aufstellen konnte? Selbst die einfachste Frage, warum er allen Verwaltungen in all seinen Vereinen widersprochen hat, ist hier nicht enthalten. Tatsächlich sind die Inszenierungen, in denen nichts den Protagonisten stört, auch nicht „dokumentarisch“. weil ich denke, was wir Dokumentarfilm nennen, sollte die Rechte aller Parteien mit einem etwas objektiveren Blickwinkel einschließen.

– Einer der schwächsten Aspekte des Dokumentarfilms ist seine Bearbeitung. Banu yelkovan – Wir haben nur sehr wenige Editiertricks außer dem Turan-Übergang. Außerdem war ich, obwohl ich keine Erwartungen hatte, aufgeregt, dass wir vielleicht etwas aus Fatih Terims persönlichem Archiv sehen würden, aber das ist nicht der Fall. Übrigens, sein Haus in Bodrum war wirklich toll. Ich wünsche ihnen viele glückliche Tage mit ihren Familien und Enkelkindern.

– Leider muss ich sagen, dass es in der zeitgemäßen Klasse durchfällt. Die Öffnungspolitik der Türkei in den 2000er Jahren, die Viertelfinaleinzüge von Galatasaray und Fenerbahçe in Europa im gleichen Zeitraum, die Soziologie des Fußballs in der Fußballkarriere von Fatih Terim usw. Die Kameras sind aus fast keinem Winkel nach außen gerichtet. immer drinnen, immer auf der Achse von Fatih Terim. Das Leben von Fatih Terim überschneidet sich jedoch in vielerlei Hinsicht mit der Transformation der Türkei. diese werden auch übersehen.

Kurz gesagt, es war keine termingerechte Dokumentation. Es war eine Produktion, die Fatih Term neuen Generationen vorstellen und ihn respektieren wird. In dieser Hinsicht mag es an seiner Klasse vorbeigehen, aber ich kann sagen, dass es unabhängig von der sportlichen Persönlichkeit von Fatih Terim als Produktion unterdurchschnittlich ist. vor allem wenn man an das Material denkt…



Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: