Entdecken Sie die gefährlichsten (tödlichsten!) Tiere in Utah


Welche gefährlichen Tiere könntest du in den Wüsten, Wäldern und Feuchtgebieten von Utah finden? Dieser Staat hat eine Mischung aus Lebensräumen, die eine Vielzahl von Wildtieren beherbergen. In Utah befindet sich auch der Great Salt Lake, der größte Salzwassersee der westlichen Hemisphäre. Welche gefährlichen Tiere könnten in einem riesigen Salzsee lauern? Lassen Sie uns etwas über einige der gefährlichsten Tiere in Utah herausfinden!

Gibt es gefährliche Tiere im Großen Salzsee?

Die einzigen Tiere, die im Großen Salzsee überleben können, sind winzige Salzgarnelen … und sie sind nicht gefährlich!

BildnachweisBella Bender/Shutterstock.com

Die Frage sollte lauten: „Gibt es überhaupt Tiere im Großen Salzsee?“ Da der Große Salzsee eine so hohe Salzkonzentration aufweist, gibt es nur sehr wenige Pflanzen und nur ein Tier, das darin überleben kann. Es gibt eine Vielzahl von Pflanzen und Tieren, die rund um den See und in den ihn umgebenden Sümpfen leben. Pflanzen, die sich im Great Salt Lake befinden, sind Halophyten, Salzgras und Pickleweed. Das einzige Tier, das im Großen Salzsee überleben kann, ist die Artemia. Dies sind winzige Krebstiere, nur einen halben Zoll lang, die kopfüber schwimmen. Sie haben zwei unterschiedliche schwarze Augen und einen rosa-orangen durchscheinenden Körper, der von winzigen Beinen gesäumt ist. Salzgarnelen sind nicht die gefährlichsten Tiere in Utah. Tatsächlich sind sie überhaupt nicht gefährlich!

Können Haie im Großen Salzsee leben?

Haie sind gefährliche Tiere, aber sie leben nicht in Utah. Sie könnten denken, dass der Große Salzsee, weil er salzig ist wie der Ozean, Meerestiere wie den Hai unterstützen könnte, aber er ist zu salzig. Die Salzkonzentration im See beträgt in seiner durchschnittlichen Höhe 13 %. Selbst Bullenhaie, die sowohl im Süß- als auch im Salzwasser leben können, könnten im Großen Salzsee nicht überleben. Utah kann sich rühmen, dass es keine Haiangriffe gibt.

Weitere großartige Inhalte:

Vorherige Nächste

Welche Tiere leben in der Wüste von Utah?

Eidechse Gila Monster (Heloderma Suspectum) auf Sand
Gila-Monster sind giftig, aber sie verbringen 95 % ihrer Zeit im Untergrund.

BildnachweisVaclav Sebek/Shutterstock.com

  • Gila-Monster: Diese Tiere haben sicherlich einen gruseligen Namen, aber sind sie gefährlich? Sie sind große Eidechsen, die fast 2 Fuß lang werden können. Sie sind giftig, verbringen aber 95 % ihrer Zeit im Untergrund. Das macht es höchst unwahrscheinlich, dass Sie jemals einen sehen würden. Es gibt keine gemeldeten menschlichen Todesfälle durch Gila-Monster.
  • Klapperschlangen: Es gibt eine Vielzahl von Klapperschlangen in Utah, einschließlich der Great Basin-Klapperschlange, die am häufigsten vorkommt. Die Zwergklapperschlange ist eine weitere Klapperschlange in Utah. Sein Gift ist extrem giftig, injiziert jedoch selten sein volles Volumen. Wenn Sie von einer Giftschlange gebissen werden, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.
  • Arizona-Rinden-Skorpion: Rindenskorpione aus Arizona sind eines der gefährlichsten Tiere in Utah. Sie sind beide giftig und kommen häufig mit Menschen in Kontakt. Diese giftigen Skorpione überqueren die Grenze von Arizona und kommen hauptsächlich in Kane County in Utah vor. Ihre Bisse sind schmerzhaft und können Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen verursachen, sind aber selten tödlich. Sie sollten sofort einen Arzt aufsuchen, wenn Sie von einem Skorpion gebissen werden.

Welche gefährlichen Tiere leben in den Bergen von Utah?

Schwarzbären - Bär mit Jungen
In Utah gibt es etwa 4.000 Schwarzbären. Schwarzbären können gefährlich sein, aber Angriffe auf Menschen sind selten.

BildnachweisDebbie Steinhausser/Shutterstock.com

  • Schwarzbären: Es gibt schätzungsweise 4.000 Schwarzbären in Utah. Hier lebt eine große Population von Schwarzbären Zion-Nationalpark. Schwarzbären sind gefährliche Tiere. Sie haben 2 Zoll lange Krallen, scharfe Zähne und können sehr aggressiv agieren. Allerdings sind Bärenangriffe in Utah sehr selten. Seit 2005 gab es im Staat nur 8 Bärenbegegnungen, darunter ein Todesfall.
  • Berglöwen: Berglöwen sind gefährliche Tiere, treffen aber selten auf Menschen. Sie streifen durch die Berge und Wüsten und bleiben lieber unter sich. Es gibt schätzungsweise 2.700 Berglöwen in Utah (allgemein Pumas oder Pumas genannt). Am 13. Mai 2021 wurde ein Läufer auf dem Broad Fork Trail im Big Cottonwood Canyon mit einem Berglöwen konfrontiert. Ein zweiter Vorfall ereignete sich einige Monate später in Schieferschlucht als ein Läufer auf eine Berglöwenmutter und ihre Jungen stieß. Der Mann hielt den Vorfall auf einem Video fest, das zeigte, wie der Berglöwe ihm zischend und stürzend folgte. Bei beiden Vorfällen gab es keine Verletzten.

Welche gefährlichen Tiere leben auf Antelope Island in Utah?

Europäischer Bison
Bisons können 2.000 Pfund wiegen und sind während der Paarungszeit aggressiver. Auf Antelope Island gibt es 500-700 Bisons.

BildnachweisSzczepan Klejbuk/Shutterstock.com

  • Bison: Bisons sind gefährliche Tiere in Utah. Sie sind die größten Säugetiere in Nordamerika und können bis zu 2.000 Pfund wiegen! Wie sind diese riesigen Tiere auf einer Insel gelandet? Die ersten Bisons wurden 1893 per Boot auf die Insel gebracht William Glasmann und John Dooly. Diese 12 ursprünglichen Bisons führten zu der großen Antelope Island Herde von heute 500-700, der drittgrößten öffentlichen Herde in den Vereinigten Staaten. Obwohl Bisonangriffe selten sind, kommen sie vor. Seit 2013 gab es auf Antelope Island nur vier Bisonangriffe, aber einer im August 2020 endete tödlich. Ein 55-jähriger Trailrunner wurde auf dem Trail von ein paar Wanderern gefunden, die 911 anriefen. Der Mann wurde in ein örtliches Krankenhaus geflogen, wo er an seinen Verletzungen starb. Parkbeamte erinnern die Menschen daran, Abstand zu Bisons und anderen Wildtieren zu halten. Bisons sind eines der gefährlichsten Tiere in Utah, weil sie schnell aggressiv werden können.
  • Kojote: Kojoten sind eine weitere Gruppe gefährlicher Tiere, die auf Antelope Island leben. Kojoten jagen Maultierhirsche und Antilopen. Es gibt ein gutes Gleichgewicht zwischen Raubtieren und Beute auf der Insel. Kleiner als Wölfe, sind Kojoten immer noch gefährlich, weil sie schlau und schnell sind. Sie greifen Menschen jedoch selten an und halten sich lieber von ihnen fern. In Salt Lake City im Zuckerhaus Nachbarschaft wurde ein Kojote gesichtet, der von Haus zu Haus wanderte, anscheinend auf der Suche nach Nahrung. Leider scheint das Mittagessen jemandes Hauskatze gewesen zu sein. Kojoten sind gefährlich für kleine Hunde und Katzen. Die Behörden ermutigen die Menschen, kleine Haustiere im Auge zu behalten, wenn Kojoten in der Gegend gesichtet wurden. Wildes bewusstes Utah ermutigt die Menschen, Mülltonnen verschlossen zu halten, Tierfutter nicht wegzulassen und Vogelhäuschen zu entfernen. In Zeiten, in denen Nahrung knapp ist, wandern Kojoten auf der Suche nach Nahrung in Wohngebiete.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: