Die tödlichsten Löwenangriffe in der Geschichte der Menschheit


Löwen sind als Könige des Dschungels bekannt, aber sie sind keine bedeutungslosen Aushängeschilder. Sie haben sich diesen Titel verdient, weil sie zu den gefährlichsten Apex-Raubtieren auf dem Planeten gehören. Die Menschen haben jedoch größtenteils ihren Respekt vor diesen großen Säugetieren verloren. Unsere überlegene Technologie in Kombination mit einer geringeren Anzahl von Löwen in freier Wildbahn hat die Menschheit von diesen listigen Raubtieren isoliert. Deshalb werden wir die tödlichsten Löwenangriffe in der Geschichte der Menschheit untersuchen.

Wenn wir diese Liste durchgearbeitet haben, werden wir Ihnen zeigen, warum Menschen eine neue Wertschätzung für die Kraft der Löwen empfinden sollten. Beginnen wir ohne weitere Umschweife damit, einen Blick darauf zu werfen, was Löwen so mächtig macht.

Was macht Löwen so gefährlich?

Löwengebrüll
Löwen können ihren Mund fast einen Fuß weit öffnen und ihre langen Zähne können Schädel durchbohren.

BildnachweisiStock.com/3dan3

Größe Gewicht: 261lbs – 550lbs
Länge: 4,7 Fuß – 8,2 Fuß
Geschwindigkeit 35 km/h
Sinne -Erstaunlicher Sehsinn, insbesondere Nachtsicht
– Guter Geruchssinn, der in der Lage ist, die Markierungen anderer Löwen zu riechen
-Gutes Gehör ermöglicht es ihnen, Beute meilenweit zu hören
Verteidigung – Bleibt mit Stolz für die Sicherheit in Zahlen
– Große Größe
– Kann schnell vor Feinden davonlaufen
Offensive Kräfte – Scharfe Krallen können Feinde verletzen
– Pfotenschläge können einen kraftvollen, umwerfenden Schlag ausführen
– Starke Beißkraft kann Knochen splittern und Beute aufreißen.
Raubtierverhalten – Ausdauer-Raubtier oder Hinterhalt-Raubtier
– Arbeitet als Gruppe, um Beute zu erledigen

Löwen sind riesige Säugetiere, die mit Muskeln und der Kraft zum Töten beladen sind. Ein einzelner Löwe hat die Fähigkeit, mehrere Menschen in einem einzigen Ereignis anzugreifen und zu töten. Ihre Fähigkeit, heimlich anzugreifen und mit einem einzigen Biss zu töten, macht sie gut geeignet, tödliche Wunden zuzufügen.

Weitere großartige Inhalte:

Vorherige Nächste

Wenn man bedenkt, dass Löwen oft in Rudeln jagen, die als Rudel bezeichnet werden, ist es einfacher sich vorzustellen, wie diese großen Katzen verheerende Schäden an Tierpopulationen, einschließlich Menschen, anrichten.

Sind Löwen normalerweise gefährlich für Menschen?

Arten von Lions – Laufende Lions
Seit den ersten Begegnungen mit Menschen stellen Löwen eine ernsthafte Gefahr dar.

BildnachweisBlue Slate Films/Shutterstock.com

Löwen waren schon immer gefährlich für Menschen, und es wird immer das Potenzial für sie geben, Menschen zu schaden. Voll bewaffnete Jäger mit modernen Gewehren wurden angegriffen und kamen fast ums Leben, was einem Erschießungskommando gegen einen einzelnen Löwen gleichkommt.

Löwenangriffe sind nicht ungewöhnlich an Orten, an denen sie in unmittelbarer Nähe von Menschen leben, und darüber hinaus zwei Personen pro Jahr von diesen uns bekannten Tieren getötet werden.

Löwen sind größtenteils kein großes Problem für Menschen. Die Menschen leben heute nicht mehr so ​​nah bei ihnen wie früher. Einige Personen können jedoch Opfer von Löwenangriffen werden, indem sie sich selbst in Gefahr bringen.

Jäger und Safariführer kommen Löwen näher, als sie sollten, wenn sie ihre Sicherheit garantieren wollen. Manchmal bringen diese Personen sich selbst und andere in Gefahr, indem sie versuchen, einen Löwen zum Sport zu schießen oder ihren Kunden zu helfen, wilde Löwen genau zu sehen.

Man kann jedoch mit Sicherheit sagen, dass Löwen die Menschen nie wieder so terrorisieren werden, wie sie es bei den tödlichsten Löwenangriffen der Geschichte getan haben. Schauen Sie sich um und sehen Sie warum.

Tödlichste Löwenangriffe der Geschichte: Die Menschenfresser von Njombe

Tiere verliebt!  Eine Löwin kuschelt mit ihrem Jungen
Löwenbabys lernten von ihren Löwinmüttern, Menschen zu jagen.

Der tödlichste Löwenangriff der Geschichte führte im Njombe-Gebiet im heutigen Tansania zum Tod von 1.500 Menschen. Dieser Angriff geschah natürlich nicht auf einmal. Das wäre wirklich erschreckend. Stattdessen wurden diese Angriffe über 15 Jahre von 1932 bis 1947 verteilt.

Während dieser Zeit wurden drei Generationen von Löwen geboren und begannen als Rudel Menschen in der Gegend zu jagen. Es wird angenommen, dass die erste Generation von Löwen Menschen jagte, weil sie um Nahrung und Land konkurrierten. Schließlich begannen die Löwen, Menschen mit denselben Taktiken zu jagen wie Tiere mit nächtlichen Hinterhalten.

Da die jungen Löwen das Jagen von den älteren Löwen gelernt haben, kopierten sie einfach das Verhalten. Im Durchschnitt nahmen sie fast hundert Menschen pro Jahr. Schließlich wurden professionelle Jäger hinzugezogen, um mit der Bedrohung fertig zu werden. Insgesamt 15 Löwen wurden in der letzten Generation identifiziert und von einem Mann namens George Gilman Rushby gejagt.

Das Interessante an dem menschenfressenden Verhalten ist, dass die Löwen begannen, das Vieh zu übersehen, das in der Gegend gezüchtet wurde, um Menschen zu töten.

Basierend auf Studien, die von Experten in den folgenden Jahren durchgeführt wurden, haben Löwen möglicherweise spezifische Techniken entwickelt, um Menschen zu jagen. Am besorgniserregendsten ist, dass die Angriffe in der Region Jahrzehnte später im Jahr 2006 wieder zunahmen.

Die tansanischen Löwen waren genauso kühn und effektiv. Einige Berichte behaupteten, dass die Löwen töteten mehr als 40 Menschen, manchmal schleppen sie sie aus ihren Häusern. Ist es möglich, dass Rushby nicht alle Menschenfresser eliminiert hat? 2020, drei Kinder wurden getötet und gegessen während einer von einem einzelnen Löwen in Tansania verletzt wurde. Angriffe in diesem Bereich kommen recht häufig vor.

Tödlichste Löwenangriffe der Geschichte: Die Tsavo-Menschenfresser

Tiere in Belgien
Ein Löwenpaar tötete zwischen März und Dezember 1898 Dutzende Menschen.

Ein weiterer der tödlichsten Löwenangriffe der Geschichte ereignete sich in Tsavo, Kenia. Im Jahr 1898 begannen zwei menschenfressende Männer, Menschen zu hacken und zu töten. Es wird angenommen, dass zwischen 30 und 100 Personen getötet wurden, wobei die erstere Gesamtzahl wahrscheinlicher ist als die letztere.

Die Morde wurden so häufig, dass die Männer, die an der Kenia-Uganda-Eisenbahn arbeiteten, begannen, aus der Gegend zu fliehen. Die Löwen waren ungewöhnlich kühn und durchstreiften aktiv die Lager der Arbeiter und zerrten sie aus ihren Unterkünften, um sie zu töten.

Als Ergebnis wird ein Mann namens John Henry Patterson wurde beauftragt, die Kreaturen zu töten. Er rekrutierte Dutzende von Männern, stellte Fallen auf und jagte schließlich die beiden Löwen und tötete sie. Ihre Häute und Schädel sind bis heute in einem Museum ausgestellt.

Es gibt viele mögliche Rechtfertigungen für die Angriffe. Einige Leute machen infizierte Zähne dafür verantwortlich, dass die Löwen leichtere Beute suchen. Andere sagen, dass es ein Mangel an verfügbarer Nahrung war, der dazu führte, dass sie sich von Menschen ernährten. Wie auch immer, die neun Monate des Terrors, die diese beiden Löwen den Menschen in der Gegend zugefügt haben, werden niemals vergessen werden.

Die Tsavo-Menschenfresser und die Njombe-Menschenfresser sind nur zwei der tödlichsten Serien von Löwenangriffen in der Geschichte der Menschheit. Zum Guten oder Schlechten sind sie nicht vor langer Zeit passiert. Als Ergebnis haben wir Aufzeichnungen zu prüfen. In der Vergangenheit sind möglicherweise sogar noch tödlichere Löwenprädationsereignisse aufgetreten. Obwohl es unwahrscheinlich ist, dass solche verheerenden Angriffe in Zukunft stattfinden werden, werden Löwen immer eine Gefahr darstellen, solange sie sich in der Nähe menschlicher Siedlungen aufhalten.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: