Amazon Web Services blockiert Neuanmeldungen aus Russland und Weißrussland


Amazon hat stillschweigend aufgehört, Kunden in Russland und Weißrussland neue Cloud-Computing-Konten eröffnen zu lassen.

Die Richtlinienänderung für Amazon Web Services begann am Wochenende, wie aus einer von der New York Times eingesehenen internen Mitteilung hervorgeht, aber wurde erst am Dienstag öffentlich bekannt gegeben.

„Angesichts der aktuellen Ereignisse und der Ungewissheit und des Mangels an verfügbaren Krediten in Russland akzeptieren wir derzeit keine neuen russischen AWS-Kunden“, sagte Drew Herdener, ein hochrangiger Unternehmenssprecher, in einer Erklärung.

AWS hat keine Rechenzentren oder Niederlassungen in Russland und hat gesagt dass seine größten Kunden dort multinationale Unternehmen mit lokalen Entwicklungsteams sind.

Eine Reihe multinationaler Konzerne hat ihre Präsenz in Russland zurückgefahren. McDonald’s sagte am Dienstag, dass es seine fast 850 Restaurants dort vorübergehend schließen würde, und Ölunternehmen standen unter Druck, den Kauf von russischem Öl einzustellen, noch bevor Präsident Biden sagte, er werde Energieimporte aus dem Land verbieten.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: